Fluch und Segen unserer inneren Stimmen

Ich liebe dieses Spiel. Ich hasse dieses Spiel.

Ich komme in eine Situation, die mich herausfordert. Die Ängste in mir auslöst. Die unangenehm und neu für mich ist. Und schon geht es los, das Gebrabbel in meinem Kopf. „Mach das nicht, das ist zu gefährlich. Du hast Familie und kannst doch nicht einfach so verantwortungslos handeln." „Nun geh schon raus und tue es. Das ist doch das, was Du willst." So geht das manchmal minutenlang.

So oder so ähnlich läuft es in hunderten von Situationen tagtäglich ab. Wir wissen ziemlich genau, was wir wollen. Wir wissen sogar, wie wir es erreichen könnten. Doch dann kommt sie, der „Bad Guy" unserer inneren Stimmen und haut uns aus der Bahn. Und oft erliegen wir ihr, der Angst, es zu tun. Angst vor Zurückweisung. Angst vor Misserfolg. Angst vor den Erkenntnissen, die wir sammeln werden. Angst vor Enttäuschung.

In Führungssituationen erleben wir auch solche Momente. Wir steuern Ressourcen. Wir entscheiden über Menschenschicksale. Wir bestimmen, in welche Richtung viele Menschen gehen sollen. Und auch da hören wir diese inneren Stimmen. Die einen „pushen" uns, die anderen lassen uns zögern. Eine der TOP-Antworten, was einen guten Chef ausmacht, ist stets „trifft Entscheidungen". Diesen inneren Dialog zu bezwingen und dann zu handeln ist eine der wichtigsten Fähigkeiten, die es in der Führung braucht.

Wie können wir in diesen Situationen bewusst handeln?

  • 1.Achtsam sein, wenn diese Momente kommen.
  • 2.Beiden Stimmen zuhören.
  • 3.Der Chance 80% Raum geben, dem Risiko 20%.
  • 4.Die mittelfristigen Konsequenzen der Entscheidung abschätzen. Wenn keine Gefahr für Leib, Leben und Seele besteht, umsetzen.
  • 5.Dem Herz folgen und JETZT entscheiden.

Es geht weniger darum, ob die Entscheidung richtig oder falsch ist. Es geht darum, diese Prozesse bewusst wahrzunehmen, abzuwägen und vor allem schnell diesen inneren Dialog der Stimmen zu beenden. Mit einer Entscheidung, die allem ein Punkt setzt. Nur dann lähmt uns dieser Dialog nicht, sondern wir können verantwortungsvoll weitermachen.

Deshalb liebe ich dieses Spiel. Und hasse es zugleich. Aber ich weiß mit jedem Tag besser, wie ich es schneller gewinnen kann.

lead.learn.live!

Bewerte diesen Beitrag:
0
Wie zwei Minuten A.U.S.Z.E.I.T am Morgen zu unverg...
Wenn "Small Talk" zum "Relevant Talk" wird – Was D...
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Ok